Aktuelles


Peter-Christian-Schlüschen Stiftung für Nachwuchsfotografie:

Wettbewerb 2016: Kevin Cöllen gewinnt mit „Ruderer/Perfektion“
Ausschreibung für das Jahr 2017 beginnt am 01. Dezember 2016


Kevin Cöllen aus Dornagen ist der Gewinner des Wettbewerbs der Peter-Christian-Schlüschen-Stiftung für Nachwuchsfotografie im Jahr 2016. Mit seinem Motiv „Ruderer/Perfektion“ konnte er die Jury einstimmig für sich gewinnen und darf sich jetzt über einen Geldpreis in Höhe von 5.000 € freuen. Auf Platz 2, dotiert mit 3.000 €, folgt Joseph Kleindl aus Bonn mit seinem Motiv „Wasserabperlend“. Den 3. Platz hat die Stiftung in diesem Jahr zweimal vergeben. Patrick Steiner aus Oberhofen mit seinem Bild „Unermüdlich“ und Vorjahressieger Sebastian Wells aus Berlin mit „Disziplin“ erhalten jeweils 2.000 €. Die Preisverleihung fand traditionell auf dem Stand der Stiftung im Rahmen der Art Week Berlin auf der Kunstmesse Positions statt.

Die folgenden besten zehn weiteren Arbeiten wurden ebenfalls auf der Kunstmesse ausgestellt: Peter Böhmer (Hamburg) mit „Ewald!“, Gerrit Starczewski (Voerde) mit „Kresiliga C Alltag“, Nelly Dreidt (Dortmund) mit „Mit 880 Ruderschlägen zum Olymp“, Andreas Reimund (Sonthofen) mit „Sturz beim Telemark Weltcup in Oberoich, Sophie Oestreich (Großostheim) mit „Spannung“, Julia Schneiders (Roxheim) mit „Sandlandung“, Viktor Sperling (Rosenheim) mit „Team Huddel“, Blazej Adamowski (Esslingen) mit „Traceur/Parcourläufer“, Sarah Rauch (Dortmund) mit „Pokaldusche“ und Jara Reker (Erkelenz) mit „Duschen“.

DIE GEWINNER 2016

Ausschreibung für das Jahr 2017 beginnt am 01. Dezember 2016

Am 1. Dezember 2016 beginnt die Ausschreibung für den 13. Wettbewerb für Sportfotografie der Peter-Christian-Schlüschen-Stiftung. Der bundesweite Wettbewerb richtet sich an junge Talente aus dem Bereich der Fotografie. Dabei liegt der Fokus sowohl auf dem klassischen Sportbild als auch auf dem künstlerisch geprägten Motiv. Bis zum 31. Juli 2017 können Teilnehmer im Alter von 18 bis 30 Jahren ihre Bilder einsen­den.
Beim Wettbewerb werden insgesamt Preisgelder in Höhe von 10.000 € vergeben. Neben den Preisträgern werden zusätzlich die bis zu 20 besten Fotos im Rahmen der Berliner Art Week auf der Kunstmesse Positions (September 2017) in Berlin ausgestellt. Hier findet auch die offizielle Preisverleihung statt, zu der die Gewinner von der Stiftung eingeladen werden.

Bei der Motivauswahl gibt es keine thematischen Vorgaben. Egal, ob über oder unter Wasser, auf dem Boden oder in der Luft, auf der Bühne oder unterm (Zelt-) Dach. Das gilt auch für den Kamera-Blickwinkel: ästhetisch, sportlich, innovativ oder künstlerisch – es zählen Emotionen, Teamgeist oder das außergewöhnliche Porträt. Eine fotografische Ausbildung ist keine Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb.
Die im Jahr 2005 im Gedenken an den Sportfotografen Peter Schlüschen gegründete Stiftung vergibt einen der höchstdotierten Preise für Sportfotografie in Deutschland und hat sich der Nachwuchsförderung im Bereich der Sportfotografie verschrieben. Ziel der Stiftung ist es, talentierte junge Sportfotografen/Innen in Ihrem Werdegang zu unterstützen. Darüber hinaus bemüht sich die Stiftung um die Förderung des Kontakts und Austauschs zwischen Berufseinsteigern und Profis aus dem Berufsfeld Sportfotografie.

Die Stiftung auf Facebook: https://www.facebook.com/Sportfotografie

 

 

 
 

WETTBEWERB 2012

WETTBEWERB 2013

WETTBEWERB 2014

WETTBEWERB 2015

WETTBEWERB 2016

Impressum

Peter-Christian Schlüschen Stiftung